Rund um Sebnitz soll im September stattfinden

Adam Toupalik siegte 2019 in Sebnitz. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
Adam Toupalik siegte 2019 in Sebnitz. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
10.05.2020 | Sebnitz (rad-net) - Das sächsische Traditionsrennen Rund um Sebnitz, das auch Teil der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» ist, soll wie geplant am 13. September stattfinden. Dies entschieden die Organisatoren nach einer Besprechung in dieser Woche.

Organisationsleiter Kurt Ender sagte: «Natürlich sind wir vom allgemeinen Fortgang der Ereignisse und den Entscheidungen der Politik abhängig, aber nach gegenwärtigem Stand der Dinge sagen wir: Rund um Sebnitz findet statt! Als Verein schauen wir optimistisch auf den September und wollen damit ein Zeichen setzen. Vielleicht sind wir die Ersten, die nach den langen Beschränkungen ein Radrennen veranstalten. Dafür wollen wir alle Vorbereitungen treffen.»

Damit soll sofort die Organisation des Rennens gestartet werden. Ziel sei es, bis zum 14. August mit allen Partnern und Leistungsträgern eine Übereinkunft zur Zusammenarbeit zu erzielen, und zwar so, dass bis zu diesem Stichtag so geringe Kosten wie möglich anfallen. «So minimieren wir das Risiko für uns und alle Mitstreiter und können notfalls im August noch die Reißleine ziehen», erklärte Ender.

Neben den Wertungslauf der Rad-Bundesliga für die Klassen Elite Männer und Frauen sowie Juniorinnen, ist auch erneut das Rennen der Hobbysportler im Rahmen der 45. Austragung von Rund um Sebnitz geplant.

Weitere Infos zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport



Gesamtwertung 2020

Männer Frauen U19 m U19 w
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

Es liegen noch keine Ergebnisse für diese Saison vor.