Rad-Bundesliga: Theiler gewinnt Sauerlandrundfahrt - Geßner Gesamtsieger

Ole Theiler siegte bei der Sauerlandrundfahrt. Foto: Dominic Reichert
Ole Theiler siegte bei der Sauerlandrundfahrt. Foto: Dominic Reichert
17.09.2023 | Winterberg (rad-net) - Das Team Lotto-Kern Haus hat zum Abschluss der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» abgeräumt. Mit Ole Theiler konnte es die Sauerlandrundfahrt gewinnen und obendrein schnappte sich Jakob Geßner als Tagesfünfter den Gesamtsieg.

Bereits nach 15 Kilometern des 164 Kilometer langen Renenns von Neheim hinauf zum Kahlen Asten hatte sich eine siebenköpfige Spitzengruppe mit Dominik Bauer, Jonathan Malte Rottmann (beide Saris-Rouvy Sauerland), Pierre-Pascal Keup (Lotto-Kern Haus), Moritz Czasa (rad-net Oßwald), Ole Jablonski (Sportforum-MyFitness Apotheke), Alexander Tarlton (Hessen-Frankfurt-Opelit) und Calvin Dik (Cologne Riders) gelöst. Doch nach rund 80 Kilometern löste sich die Gruppe allmählich auf, wodurch nur noch Bauer, Keup und Tarlton an der Spitze des Rennens übrig blieben, während der Rest vom Hauptfeld wieder eingeholt wurde. Aber auch die drei verbliebenen Ausreißer wurden etwa 30 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

Danach gab es einige weitere Angriffe, wodurch eine fünfköpfige Spitzengruppe mit Keup, Theiler und Geßner sowie Simon Baldus und Paul Voß (beide SchnelleStelle) entstand. Das Quintett machte im Sprint hinauf zum Kahlen Asten den Sieg unter sich aus. Theiler überquerte fünf Sekunden vor Baldus den Zielstrich und der hatte wiederum sechs Sekunden Vorsprung auf Keup, der Dritter wurde.

Geßner reichte ein fünfter Platz, um noch die Gesamtführung von Tobias Nolde (P&S-Benotti) zu übernehmen, nachdem dieser den neunten Platz belegt hatte. Geßner gewann damit die Rad-Bundesliga 2023 mit 1098 Punkten vor Nolde mit 1065 Punkten. Justin Wolf (Sportforum-MyFitness Apotheke) belegte mit 969 Punkten den dritten Platz. Als bester Nachwuchsfahrer wurde Nick Bangert (P&S-Benotti) geehrt, nachdem er Vincent John (rad-net Oßwald) noch auf Platz zwei verdrängen konnte. Die Bergwertung entschied Keup für sich, in der Sprintwertung belegte Nolde Platz eins. Die Teamwertung ging an Lotto-Kern Haus.

«Wir sind als Mannschaft gestern und heute wieder superstark gefahren. Es war ein rundum gelungenes Wochenende. Unsere Pläne sind aufgegangen», freute sich Lotto-Kern Haus-Teamchef Florian Monreal über den starken Auftritt seiner Mannschaft.

Weitere Infos, Ergebnisse und Termine zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»



Gesamtwertung 2024

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

06.04.2024 – SchweigenMänner
01.04.2024 – SchönaichU19 m