Rad-Bundesliga: Junior Bock siegt in Wenholthausen als Solist - Bengelsdorf Gesamtsieger

Das Peloton der U19-Fahrer bei der Rad-Bundesliga. Foto: Archiv/Dominic Reichert
Das Peloton der U19-Fahrer bei der Rad-Bundesliga. Foto: Archiv/Dominic Reichert
16.09.2023 | Wenholthausen (rad-net) - Max Bock (Team Marco Brenner) hat das Juniorenrennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»im Rahmen des Sauerländer Bergpreises in Wenholthausen gewonnen. Er siegte als Solist und sicherte sich zugleich den Meistertitel bei der Deutschen Bergmeisterschaft der U19.

Auf dem selektiven 12,2-Kilometer-Rundkurs von Wenholthausen dezimierte sich das Feld von Runde zu Runde. Eine Gruppe konnte sich allerdings zunächst nicht entscheidend absetzen. In der fünften von acht Runden attackierte Bock am Berg und sorgte damit dafür, dass eine sechsköpfige Spitzengruppe entstand. Die holte immer mehr Vorsprung heraus und machte den Sieg unter sich aus.

Schließlich beschleunigte Bock noch einmal und siegte mit anderthalb Minuten Vorsprung vor seinen ehemaligen Mitstreitern als Solist. Sein Teamkollege Heorhil Chyzhykow wurde Zweiter, den dritten Platz belegte Louis Grupp (Wipotec-RLP).

Gesamtsieger der Rad-Bundesliga ist Lui Bengelsdorf (LV Brandenburg). Er setzte sich mit 952 Punkten vor Leon Arenz (Rose-Team NRW) mit 852 Punkten durch. Dritter wurde Mirko Unruh (759/Stadler Niedersachsen). Die Mannschaftswertung entschied der LV Brandenburg mit 255 Punkten souverän für sich. Dahinter reihten sich die Teams Marco Brenner und Rose-NRW mit 240 beziehungsweise 238 Punkten ein.



Gesamtwertung 2024

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

06.04.2024 – SchweigenMänner
01.04.2024 – SchönaichU19 m