Rad-Bundesliga: Großer Preis der Südlichen Weinstraße kann auch dieses Jahr nicht stattfinden

An der Südlichen Weinstraße kann in diesem Jahr noch kein Bundesligarennen stattfinden. Foto: Archiv/Dominic Reichert
An der Südlichen Weinstraße kann in diesem Jahr noch kein Bundesligarennen stattfinden. Foto: Archiv/Dominic Reichert
29.03.2021 | Schweigen (rad-net) - Die Premiere des Rennens der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» im Rahmen des Großen Preis der Südlichen Weinstraße muss erneut verschoben werden. Nachdem das Rennen bereits im vergangenen Jahr coronabedingt nicht stattfinden konnte, fällt es auch in diesem Jahr aus. Dies teilten die Organisatoren jetzt mit.

Die Vorbereitungen für das am 29. Mai 2021 geplante Rennen sei im vollem Gange gewesen und die fallenden Corona-Zahlen hätten Hoffnungen gemacht. «Aber leider sehen wir uns aufgrund der Corona-Situation gezwungen, das Rennen abzusagen. In der Organisation engagierte Kräfte sind teils stark in Teststationen und Impfzentrum eingebunden», erklären die Veranstalter.

Nach der erneuten Absage, plane man mit dem Rennen nun für kommendes Jahr. «Nachdem 2020 das Rennen aus dem gleichem Grund abgesagt werden musste und alle Sponsoren für 2021 erneut zugesagt hatten, sehen wir dies als gutes Zeichen für 2022», so die Organisatoren.

Dann soll, wie bereits seit vergangenem Jahr geplant, der Große Preis der Südlichen Weinstraße als großes Straßenrennen vom Startort am Deutschen Weintor in Schweigen wieder zurück nach Schweigen führen. Für 2021 waren zusätzlich mehrere Aktivitäten am Anstieg in der Nähe von Dierbach geplant. Radsportfans sollten dort unter anderem die Bundesliga-Fahrer dreimal an der Bergwertung sehen können.

Weitere Infos zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport



Gesamtwertung 2020

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

Es liegen noch keine Ergebnisse für diese Saison vor.