Rad-Bundesliga erstmals in Schönaich

Im April rollt die Rad-Bundesliga erstmals in und um Schönaich. Foto: Dominic Reichert
Im April rollt die Rad-Bundesliga erstmals in und um Schönaich. Foto: Dominic Reichert
11.01.2023 | Schönaich (rad-net) - Im kommenden Frühjahr wird erstmals ein Rennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» im Rahmen von Rund um Schönaich stattfinden. Am 10. April fahren die Junioren bei der 47. Auflage des Traditionsrennens einen Wertungslauf der wichtigsten nationalen Rennserie aus.

Das Bundesligarennen wird auf der altbekannten neun Kilometer langen Strecke von Schönaich über Breitenstein und Neuweiler zurück nach Schönaich gefahren. Als Scharfrichter erweist sich alljährlich Jahren der Wolfenberg, der rund einen Kilometer vor dem Ziel liegt und Steigungen von bis zu zwölf Prozent aufweist. Über wie viele Runden das Rennen der U19-Fahrer gehen wird, soll demnächst festgelegt werden.

Schönaich springt damit für das kürzlich abgesagte Rennen Rund um Düren, das am 26. März den Bundesligaauftakt der Junioren bilden sollte ein. Damit steht ein geschäftiges Osterwochenende für die Nachwuchsfahrer an, denn am 8. April findet nun das erste Wertungsrennen 2023 auf dem Sachsenring statt und zwei Tage später geht es bereits in Schönaich weiter.

«Wir sind dem RSC Schönaich sehr dankbar, dass er kurzfristig für das abgesagt Rennen in Düren eingesprungen ist und dem Nachwuchs damit ein weiteres Bundesligarennen 2023 bietet», sagt BDR-Vizepräsident Günter Schabel, der für die Rad-Bundesliga verantwortlich zeichnet, gegenüber rad-net. «Schönaich ist ein wichtiger Termin im deutschen Radsportkalender und wird sicherlich auch auf Bundesliganiveau ein spannenden Rennverlauf bieten können.»

Weitere Infos zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»



Gesamtwertung 2023

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

Es liegen noch keine Ergebnisse für diese Saison vor.