Rad-Bundesliga 2024: Mehr Mannschaften und mehr Rennen

Das Peloton der Junioren auf der Strecke der Rad-Bundesliga. Foto: Dominic Reichert
Das Peloton der Junioren auf der Strecke der Rad-Bundesliga. Foto: Dominic Reichert
27.03.2024 | Frankfurt/Schönaich (rad-net) - Am Ostermontag, den 1. April, beginnt beim traditionsreichen Osterklassiker Rund um Schönaich die «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» 2024, bei der dieses Mal die Junioren den Anfang machen. Eine Woche später starten die Männer am Deutschen Weintor in Schweigen in die Rennserie. Die Frauen und Juniorinnen eröffnen ihre Punktehatz Mitte April in Steinfurt.

Die Rennen
Bei den Männern stehen in diesem Jahr zehn Rennen im Kalender, eins mehr als 2023. Dabei konnte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bei fast allen Veranstaltungen auf erfahrene Ausrichter zurückgreifen. Dazu gehört die Erzgebirgsrundfahrt in Chemnitz am 2. Juni ebenso wie das Straßenrennen auf dem Nürburgring im Juli, und auch ein Gastspiel in der Schweiz wird es wieder geben: am 8. Juni in Gippingen. Bruchsal macht in diesem Jahr in der Liga eine Pause, weil es die Vier-Länder-Meisterschaft der U23 ausrichtet. Dafür konnte mit Bad Salzungen in Thüringen ein neuer Veranstalter gewonnen werden.

Die Junioren treten 13 Mal im Laufe der Saison an, das sind zwei Rennen mehr als im letzten Jahr. Und wieder müssen sie zu Pfingsten auch auf den Radrennbahnen in Singen und in Dudenhofen ihre Qualitäten auf der Piste beweisen. Die Einbindung von Bahnveranstaltungen in die Bundesliga ist dem BDR seit langem sehr wichtig, um gerade Nachwuchsfahrer für die Bahn zu begeistern. Darum wird auch die Deutsche Meisterschaft im August in Berlin zur Bundesliga zählen, so dass für den Nachwuchs ein Viertel der Rennen auf der Bahn stattfinden wird. Den Schlusspunkt für die Junioren und Männer setzen im September die Rennen im Sauerland.

Auch die Frauen haben mehr Rennen im Kalender als noch 2023. 13 sind es diesmal. Den Auftakt macht Steinfurt am 14. April. Traditionell gehören die Spessart-Rundfahrt in Karbach (26. Mai), die DM-Zeitfahren der Juniorinnen und Frauen und inzwischen auch die Kriterien von Offenbach und Gießen (27. und 28. Juli) dazu. Erstmals dabei sind in diesem Jahr Steinfurt und Bad Salzungen. Das Finale findet wie in den letzten Jahren an drei aufeinander folgenden Tagen in Bad Dürrheim im Schwarzwald statt, wo beim RiderMan neben zwei Straßenrennen auch ein Einzelzeitfahren in das Ranking eingeht.

Alle Rennklassen haben außerdem das Mannschaftszeitfahren von Genthin im Kalender, das am 1. September ausgetragen wird und aus dem Kalender nicht mehr wegzudenken ist.

Die Mannschaften
Die Bundesliga-Teams 2024 starten wieder mit unterschiedlicher Mannschaftsstärke, wobei die höchste Meldezahl auf 16 begrenzt ist. Fünf Mannschaften haben die Höchstzahl gemeldet, das sind die Teams rad-net Oßwald, Santic-Wibatech, Storck-Metropol, Valeoit-Kaffeerösterei Parsberg und die niederländische Mannschaft Monda Vakantieparken. Alle anderen Mannschaften können aber im Laufe der Saison noch ihr Kontingent auf bis zu 16 Fahrerinnen und Fahrer insgesamt aufstocken.

Erfreulich ist, dass bei den Männern drei Mannschaften mehr in der Bundesliga am Start stehen werden als noch vor einem Jahr. Einige sind aus der Meldeliste verschwunden, dafür aber haben alle deutschen Continental-Teams gemeldet. Die Mannschaft Majola Pushbikers startet zwar nicht als Team, schickt aber zwei Einzelfahrer in den Wettbewerb. In diesem Jahr neu dabei ist auch das österreichische Continental-Team Voralberg. Die Liga ist bei den Männern also internationaler geworden. Neben den Teams aus den Niederlanden und Österreich hat auch die Union Cycliste Hagenau aus Frankreich gemeldet. Insgesamt gehen mehr Fahrer in die Liga als noch im vergangenen Jahr.

BDR-Vize-Präsident Günter Schabel rechnet auch in diesem Jahr wieder mit einem Schlagabtausch der KT-Teams und freut sich über das gute Meldeergebnis. Die Bundesliga ist die Konstante im nationalen Rennkalender und nach wie vor die wichtigste Rennserie des BDR. «Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr starke Fahrerfelder mit internationaler Beteiligung präsentieren können. Das Kräftemessen mit ausländischer Konkurrenz fördert auch das Leistungsniveau unserer Fahrer», weiß BDR-Vizepräsident Günter Schabel, der für die Liga verantwortlich zeichnet.

Im letzten Jahr holte sich das Team Lotto-Kern Haus den Gesamtsieg zurück, der in den Jahren 2021 und 2022 ins Sauerland ging. Diese beiden Teams gehören auch 2024 zu den großen Favoriten, denn sie haben wieder Top-Fahrer in ihren Reihen - genauso wie die anderen deutschen Continental-Teams.

Bei den Junioren-Mannschaften ist das Meldeergebnis gleichgeblieben, sieht man einmal davon ab, dass die im letzten Jahr gemeldete niederländische Mannschaft diesmal nicht mehr dabei ist. Einige der 13 Mannschaften treten in diesem Jahr als LV-Team auf. Die meisten Fahrer, nämlich 14, stellt derzeit das Team Walter Fensterbau-Marco Brenner. «Es ist erfreulich, dass wir in der Junioren-Liga fast alle Landesverbände vertreten haben. Schöner wäre es nur noch, wenn auch die restlichen Landesverbände künftig teilnehmen würden», wünscht sich Schabel.

Bei den Frauen stehen neun Mannschaften am Start. Neu hinzu gekommen sind Rose Racing Circle, Siena Garden Women und das LKT-Team, das Seriensieger Maxx-Solar Rose in dieser Saison das Leben schwer machen will. Zwischen diesen beiden Mannschaften wird sich die Liga 2024 vermutlich entscheiden. Im letzten Jahr gewann das Team Maxx Solar-Rose mit Katharina Fox souverän die Einzel- und die Mannschaftswertung. Bei den Juniorinnen treten wieder die sechs Mannschaften des Vorjahres an.

Die Bundesliga-Mannschaften 2024

Männer
Berthold RadTeam (13)
Bike Aid-Südliche Weinstraße (11)
Bike Market Team (12)
Cycling Crew Szostak (7)
Equipe Stuttgart-Vaihingen-WRSV (14)
Hessen-Frankfurt-Opelit (14)
Lotto-Kern Haus-PSD Bank (13)
MaxSolar Cycling Team (13)
Monda Vakantieparken-Ijsselstreek CT (16)
My Velo Procycling (11)
OWC & AWV De Zwaluwen (11)
P&S Metalltechnik-Benotti (11)
Racing Students (10)
rad-net Oßwald (16)
Rembe Pro Cycling Team Sauerland (14)
Santic Wibatec (16)
Siena Garden Racing (12)
Skull Racing Team (14)
Sportforum Kaarst-Büttgen (15)
Stevens Radteam des Berliner TSC e.V. (11)
Team Pfalz-Möbel Ehrmann (6)
Team schnelleStelle p/b SC DHfK Leipzig (12)
Team Standert Brandenburg (12)
Team Storck-Metropol Cycling (16)
Team Valeoit Kaffeerösterei Parsberg (16)
Team Voralberg (14)
Union Cycliste Hagenau (7)

Frauen
Embrace The World Cycling WMN (8)
LKT-Team (10)
Maxx Solar-Rose ROSE Women Racing (14)
PZ Gießen Racing Team (9)
Rose Racing Circle (4)
Siena Garden Racing Women (14)
Team Baden-Forchheim (9)
Velocenter Racing Team (11)
Wheel Divas Cycling Team (12)

Junioren
B&H Junioren-Team Thüringen (9)
Embrace The World Cycling U19 p/b BikeCampus Westfalen (8)
Junioren Schwalbe-Team Sachsen (10)
Landesverband Brandenburg (11)
LV Baden (11)
LV Bayern (8)
LV Berlin (7)
LV Württemberg (10)
Rose-Team NRW (11)
Team Nord (11)
Team Stadler Niedersachsen (11)
Team Walter Fensterbau-Marco Brenner (14)
Team Wipotec-RLP (8)

Juniorinnen
B&H Juniorinnen-Team Thüringen (4)
RBW Radsport Baden-Württemberg (6)
Team Mangertseder Bayern (9)
Team Sachsen Juniorinnen (6)
Team Wipotec RLP Juniorinnen (6)
Vermarc Cycling Team (7)

Die Bundesliga-Rennen 2024

Männer
6. April: Großer Preis der Südlichen Weinstraße (Schweigen/RLP)
1. Juni: Straßenrennen in Bad Salzungen (Bad Salzungen/THÜ)
2. Juni: Erzgebirgsrundfahrt (Chemnitz/SAC)
8. Juni: Gippinger Radsporttage (Gippingen/Schweiz)
21. Juni: DM Einzelzeitfahren (Bad Dürrheim/BAD)
22. Juli: Rad am Ring (Nürburgring/RLP)
1. September: 32. Spee-Cup mit DM Mannschaftszeitfahren (Genthin/SAH)
8. September: Straßenradrennen Rundum Sebnitz (Sebnitz/SAC)
14. September: Straßenrennen in Wenholthausen (Wenholthausen/NRW)
15. September: Sauerland-Rundfahrt (Neheim/NRW)

Frauen/Juniorinnen
14. April: 21. Rund um Steinfurt (Steinfurt/NRW)
26. Mai: 35. Main-Spessart-Rundfahrt (Karbach/BAY)
1. Juni: Straßenrennen in Bad Salzungen (Bad Salzungen/THÜ)
15. Juni: DM Einzelzeitfahren (Aue/SAC) - nur Juniorinnen
16. Juni: DM Berg (Oberwiesenthal/SAC)
21. Juni: DM Einzelzeitfahren (Bad Dürrheim/BAD) - nur Frauen
27. Juli: Kriterium (Offenbach/HES)
28. Juli: Kriterium Rund um das Stadttheater (Gießen/HES)
12.-18. August: Bahn-DM (Berlin/BER)
1. September: 32. Spee-Cup (Genthin/SAH)
6.-8. September: RiderMan (Bad Dürrheim/BAD)

Junioren
1. April: 48. Rund um Schönaich (Schönaich/WTB)
14. April: 21. Rund um Steinfurt (Steinfurt/NRW)
18.-19. Mai: Bahnrennen (Singen/BAD)
20. Mai: Bahnrennen (Dudenhofen/RLP)
26. Mai: 35. Main-Spessart-Rundfahrt (Karbach/BAY)
9. Juni: Gippinger Radsporttage (Gippingen/Schweiz)
15. Juni: DM Einzelzeitfahren (Aue/SAC)
16. Juni: Straßenrennen in Oberwiesenthal (Oberwiesenthal/SAC)
12.-18. August: Bahn-DM (Berlin/BER)
1. September: 32. Spee-Cup (Genthin/SAH)
8. Septeber: Straßenradrennen Rund um Sebnitz (Sebnitz/SAC)
14. September: Straßenrennen in Wenholthausen (Wenholthausen/NRW)


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store



Gesamtwertung 2024

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

06.04.2024 – SchweigenMänner
01.04.2024 – SchönaichU19 m