Männer starten bei Rund um Düren in die Bundesliga-Saison

Bei Rund um Düren findet für die Männer der erste Lauf der Rad-Bundesliga 2019 statt. Foto: Archiv/Michael Deines
Bei Rund um Düren findet für die Männer der erste Lauf der Rad-Bundesliga 2019 statt. Foto: Archiv/Michael Deines
05.04.2019 | Düren (rad-net) - Am kommenden Sonntag, den 7. April, bestreiten die Männer bei Rund um Düren ihren Auftakt zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» 2019. Die Junioren bestreiten bei dem Eifel-Klassiker bereits ihren zweiten Lauf.

25 Männer-Teams haben für die Rad-Bundesliga 2019 gemeldet. Die Top-Teams aus dem Jahr 2018 sind weiterhin dabei und werden auch wieder die Rennen bestimmen. Das Koblenzer Team Lotto-Kern Haus will erneut nach dem Sieg in der Mannschaftswertung greifen. Aber von Jahr zu Jahr wird das schwieriger, weil Mannschaften wie das Radteam Herrmann, Dauner, Heizomat rad-net.de oder P&S Metalltechnik stärker geworden sind - weil es in der Bundesliga auch darum geht, sich für die Deutschland-Tour zu qualifizieren. In der Einzelwertung hatte P&S im letzten Jahr schon die Nase vorn: Philipp Walsleben siegte 2018 vor Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) und Christopher Hatz (Herrmann) und wechselte daraufhin ins Professional-Continental-Team Corendon-Circus um Superstar Mathieu van der Poel. Neben den deutschen Teams sorgen Mannschaften aus Luxemburg, den Niederlanden und aus Litauen für internationales Flair und stärkere Konkurrenz.

Das freute besonders BDR-Vize-Präsident Günter Schabel, der für die Rad-Bundesliga verantwortlich zeichnet. «Der Stellenwert der Bundesliga ist ungebrochen. Sie ist das Fundament, auf dem wir den Leistungssport auf der Straße aufbauen», sagt Schabel, der wieder ein sehr gutes Meldeergebnis verzeichnen konnte. «Die Meldungen sind nahezu überragend. In Düren mussten wie einigen holländischen Mannschaften absagen, weil wir sonst zu viele Fahrer am Start gehabt hätten.»

Auf der Meldeliste steht mit Lennard Kämna (Sunweb) auch ein WorldTour-Profi.

Die Männer starten um 13:15 Uhr in ihr 152,4 Kilometer langes Rennen durch die Eifel. Die Strecke führt von Kreuzau über Untermaubach, Kufferath und Kleinhau auf die Eifelrunde, die über Brück, Schmidt und Vossenack wieder nach Kleinhau führt. Sie muss dreimal absolviert werden. Danach führt der Weg auf der selben Strecke wie der Hinweg zurück nach Kreuzau, wo noch fünf lokale Runden über 6,4 Kilometer auf dem Plan stehen.

Für die Junioren, die um 9:50 Uhr ins Rennen gehen, ist die Strecke ähnlich. Sie müssen die Eifelrunde jedoch nur einmal absolvieren und die lokale Runde fällt weg, so dass für sie 91,7 Kilometer zusammenkommen.

Weitere Infos zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»



Gesamtwertung 2019

Männer Frauen U19 m U19 w
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

16.06.2019 – LindenMänner
15.06.2019 – LindenU19 m
10.06.2019 – MerdingenFrauen | U19 w
26.05.2019 – KarbachFrauen | U19 m | U19 w
19.05.2019 – Dautphe Frauen | U19 m | U19 w
12.05.2019 – ChemnitzMänner
01.05.2019 – EschbornU19 m
07.04.2019 – DürenMänner | U19 m
31.03.2019 – EinhausenFrauen | U19 m | U19 w