Keup gewinnt Erzgebirgsrundfahrt

Pierre-Pascal Keup gewann die 43. Erzgebirgsrundfahrt. Foto: Mareike Engelbrecht
Pierre-Pascal Keup gewann die 43. Erzgebirgsrundfahrt. Foto: Mareike Engelbrecht
14.05.2023 | Chemnitz (rad-net) - Pierre-Pascal Keup (Lotto-Kern Haus) hat das Rennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» im Rahmen der 43. Erzgebirgsrundfahrt gewonnen. Der Lokalmatador siegte als Solist.

Von Beginn an war das Rennen hart umkämpft. Durch mehrere Attacken und das hohe Tempo dezimierte sich das Feld allmählich beziehungsweise teilte sich nach rund 70 Kilometer. Eine Entscheidung fiel allerdings erst an den letzten Anstiegen. An der legendären Himmelsleiter, die rund 50 Kilometer vor dem Ziel überquert wurde, zerfiel der erste Teil des Feldes in mehrere Gruppen und schließlich bildete sich rund 30 Kilometer vor dem Ziel eine fünfköpfige Gruppe, die den Sieg unter sich ausmachte.

Am letzten Anstieg setzte Keup alles auf eine Karte und attackierte erfolgreich. Er setzte sich alleine ab und gewann mit einigen Sekunden Vorsprung vor Dominik Bauer (Saris-Rouvy Sauerland) und Tobias Nolde (P&S Benotti).

«Ich wollte hier unbedingt gewinnen. Dass der Plan so aufgegangen ist, freut mich natürlich mega», sagte Keup nach dem Rennen. Der 22-Jährige kommt aus Oelsnitz im Erzgebirge. Entsprechend wurde er von vielen Fans angefeuert, die sich entlang der Strecke mit aufmunternden Plakaten postiert hatten. «Ich bin die Strecke mehrmals abgefahren und kenne hier ohnehin jeden Winkel.»

«Er war heute eindeutig der stärkste Fahrer des Rennens», lobte U23-Bundestrainer Ralf Grabsch, der sich über die offensive Fahrweise in diesem Rennen freute. «Es war sehr spannend, weil die Gruppen alle nur wenige Sekunden auseinanderlagen.»

Als Tagesdritter übernahm Nolde die Gesamtführung in der Bundesliga. Mit 273 Punkten liegt er nun knapp vor Felix Dierking (Sportforum-MyFitness Apotheke), der das erste Wertungsrennen in Schweigen gewonnen hatte und aktuell 268 Punkte auf dem Konto hat. In der Sprintwertung hat Nolde ebenfalls die Nase vorn, während Justin Wolf (Sportforum-MyFitness Apotheke) in der Bergwertung führt. In der Nachwuchswertung liegt weiterhin Tobias Müller (rad-net Oßwald) auf Platz eins.

Weitere Infos, Ergebnisse und Termine zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»



Gesamtwertung 2024

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

20.05.2024 – DudenhofenU19 m
14.04.2024 – SteinfurtFrauen | U19 m
06.04.2024 – SchweigenMänner
01.04.2024 – SchönaichU19 m