Heßmann holt sich den U23-Titel im Zeitfahren

Michel Heßmann ist neuer U23-Meister im Zeitfahren. Foto: Dominic Reichert
Michel Heßmann ist neuer U23-Meister im Zeitfahren. Foto: Dominic Reichert
19.06.2021 | Öschelbronn (rad-net) - Bei der Deutschen U23-Meisterschaft im Einzelzeitfahren hat es einen Doppelsieg für Jumbo-Visma gegeben. Michel Heßmann siegte vor Maurice Ballerstedt. Dritter wurde Jon Knolle (SKS-Sauerland NRW). Der Titelkampf war zugleich Wertungsrennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga».

Heßmann, amtierender Europameister mit der deutschen Mixed-Staffel, spulte die 30,5 Kilometer lange Strecke in 37:50 Minuten ab und war neun Sekunden schneller als sein Teamkollege Ballerstedt, 2019 EM-Zweiter im Straßenrennen der Junioren. Auf dem anspruchsvollen Kurs rund um das Öschelbronner Radstadion fuhr Jon Knolle mit 1:01 Minuten Rückstand auf den dritten Rang.

«Es war ziemlich heiß heute, und ich hatte von Tony Martin schon gehört, wie es läuft. Ich war in der ersten Rennhälfte auch sehr nah an Tonys Zeit, bin zu schnell angegangen. Danach habe dann etwas rausgenommen und meinen Rhythmus wieder gefunden», so Heßmann nach dem Rennen. Und Teamkollege Ballerstedt ergänzte: «Ich bin sehr glücklich über den zweiten Platz. Ich hätte nicht erwartet, dass ich nur neun Sekunden auf Michel verliere.»

«Ich bin echt mega zufrieden, mehr ging heute nicht», freute sich Knolle, der mit seinem dritten Platz die Gesamtführung in der Rad-Bundesliga übernahm. Mit 286 Zählern liegt er nun 20 Punkte vor Dominik Bauer (Dauner-Akkon). Moritz Kretschy (rad-net ROSE Team) verteidigte Platz eins in der Nachwuchswertung. Sein rad-net ROSE Team war auch die überragende Mannschaft in Öschelbronn und konnte fünf Fahrer - Jannis Peter (4.), Tobias Buck-Gramcko (5.), Pirmin Benz (7.), Nicolas Heinrich (11.) und Henri Uhlig (12.) - unter den ersten Zwölf platzieren. Henrik Pakalski wurde als Sechster rad-net-ROSE-Fahrer zudem 20. Die Mannschaft konnte somit auch die Tageswertung in der «Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga» gewinnen und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Rang drei. Es führt das Team SKS-Sauerland NRW vor Lotto-Kern Haus.



Gesamtwertung 2021

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

07.07.2021 – KölnU19 m
19.06.2021 – Öschelbronn / StuttgartMänner | Frauen
06.06.2021 – Gippingen (SUI)U19 m
05.06.2021 – Gippingen (SUI)Männer
13.05.2021 – KarbachFrauen | U19 m

Impressionen

> Deutsche U23-Zeitfahrmeisterschaft 2021

> Gippinger Radsporttage 2021, Junioren

> Gippinger Radsporttage 2021, Männer

> Main-Spessart-Rundfahrt 2021, Frauen & Juniorinnen

> Main-Spessart-Rundfahrt 2021, Junioren

> Auensteiner Radsporttage 2020, Männer

> Auensteiner Radsporttage 2020, Junioren

> Sauerlandrundfahrt 2020, Männer

> Sauerländer Bergpreis 2020, Junioren

> Sauerländer Bergpreis 2020, Frauen & Juniorinnen

> Töttelstädt 2020, Junioren

> Bahnrennen Oberhausen 2020, Frauen & Juniorinnen

> Zeitfahr-DM Esplingerode 2020, Junioren

> Zeitfahr-DM Esplingerode 2020, Juniorinnen

> Sauerlandrundfahrt 2019, Männer

> Berg-DM Wenholthausen 2019, Junioren

> Rund um Sebnitz 2019, Männer

> Rund um Sebnitz 2019, Frauen & Juniorinnen

> Rad am Ring 2019, Männer

> Auensteiner Radsporttage 2019, Junioren

> Auensteiner Radsporttage 2019, Frauen & Juniorinnen

> Berg-DM Linden 2019, Männer

> Leo-Wirth-Gedächtnisrennen 2019, Frauen & Juniorinnen

> Main-Spessart-Rundfahrt 2019, Junioren

> Main-Spessart-Rundfahrt 2019, Frauen & Juniorinnen

> Dautphe 2019, Junioren

> Dautphe 2019, Frauen & Juniorinnen

> Erzgebirgsrundfahrt 2019, Männer

> Eschborn-Frankfurt 2019, Junioren

> Rund um Düren 2019, Männer

> Rund um Düren 2019, Junioren

> Einhausen, Junioren

> Einhausen, Frauen & Juniorinnen

> Ilsfeld-Auenstein, Männer

> Ilsfeld-Auenstein, DM Berg Frauen und Juniorinnen

> Erzgebirgsrundfahrt 2018 (Männer)

> Langenweißbach, mit DM Berg Männer

> Rund um Düren 2018, Männer

> Rund um Düren 2018, Junioren

 

> Archiv