Eschborn-Frankfurt: Über 100 Meldungen fürs virtuelle Rennen ums lila Trikot

Die ersten Führungstrikots der Rad-Bundesliga 2021 werden virtuell ausgefahren. Foto: Dominic Reichert
Die ersten Führungstrikots der Rad-Bundesliga 2021 werden virtuell ausgefahren. Foto: Dominic Reichert
29.04.2021 | Frankfurt (rad-net) - Am kommenden Samstag, dem 1. Mai, kann zwar der Radklassiker Eschborn-Frankfurt coronabedingt nicht stattfinden, doch bei der virtuellen Auflage werden die ersten Führungstrikots der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» 2021 vergeben. Insgesamt wollen 119 Sportlerinnen und Sportler um die begehrten lila Trikots fahren.

Auf der Online-Trainingsplattform «Rouvy» wird dafür die virtuelle 40-Kilometer-Strecke von Eschborn-Frankfurt genutzt, die über Streckenabschnitte des Traditionsrennens führt. 292 Höhenmeter sind zu überwinden - das digitale Rennen führt also über eher flaches Terrain.

Zunächst starten um 10 Uhr die Frauen und Juniorinnen und um 11 Uhr werden die schnellsten Männer und Junioren ermittelt. Das größte Feld bilden die Männer mit 54 Startern, darunter auch Fahrer der beiden Continental-Teams Lotto-Kern Haus und Dauner-Akkon. Bei den Junioren starten 41 Sportler in das Rennen um das prestigeträchtige Führungstrikot, bei den Frauen sind es 19 Fahrerinnen und bei den Juniorinnen fünf.

Wenngleich der Online-Wettbewerb kein Wertungsrennen für die Gesamtwertung der Liga sein wird und dort somit auch keine Punkte vergeben werden, dürfen die jeweiligen Siegerinnen und Sieger beim ersten realen Rennen der Rad-Bundesliga in dem dort gewonnen Führungstrikot an den Start gehen.

Für die beiden virtuellen Rennen wird von der Gesellschaft zur Förderung des Radsports ein Livestream produziert, der auf der Webseite von Eschborn-Frankfurt übertragen wird.

Weitere Infos zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»



Gesamtwertung 2021

Männer Frauen/U19 w U19 m
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

13.05.2021 – KarbachFrauen | U19 m