Freienstein neuer Berg-Meister - Adamietz holt U23-Titel, Geßner in der U19 vorn


26.08.2017 | Hofbieber-Elters (rad-net) - Raphael Freienstein ist neuer Deutscher Bergmeister. Der Fahrer vom Team Lotto-Kern Haus sicherte sich in Hofbieber Elters nach 119 Kilometern den Titel vor Jonas Koch (CCC Sprandi Polkowice) und seinem Teamkollegen Joshua Huppertz. In der U23 war Johannes Adamietz (Heizomat) erfolgreich, in der U19 ging der Titel an Jakob Geßner (Stevens Junioren Team Thüringen).

Das Rennen wurde sehr aktiv gefahren und das Feld fiel komplett auseinander. Scharfrichter der 17 km lange Runde durch die Rhön mit Start und Ziel im nordhessischen Hofbieber-Elters war der 16 Prozent steile Anstieg nach Milseburg.

Huppertz und Freienstein gingen früh in die Offensive, attackierten das Feld und bildeten ab der vierten Runde ein Spitzenduo, zu dem im weiteren Verlauf Jonas Rapp (Heizomat) aufschließen konnte. In der vorletzten Runde lag Freienstein kurz allein in Führung, aber Adamietz, Koch, Frederik Dombrowski (Dauner) und auch wieder Huppertz schafften den Anschluss.

Doch Freienstein wollte sich nicht auf den finalen Sprint verlassen, attackierte erneut und konnte einen kleinen Vorsprung herausfahren. Nur Jonas Koch konnte ihm folgen, hatte aber im Finale keine Chance gegen den sprintstarken Rennfahrer, der souverän und verdient Deutscher Meister wurde, nachdem er das Rennen absolut dominiert hatte. Joshua Huppertz gewann den Sprint der vierköpfigen Verfolgergruppe

«Ich bin total glücklich, dass ich hier gewonnen habe, denn ich wurde von meiner ganzen Familie angefeuert und unterstützt», sagte Raphael Freienstein im Ziel. Sein Vater Thomas, früher selbst erfolgreicher Rennfahrer, stammt aus dem benachbarten Künzell.

Hinter Adamietz war eine große Lücke zum nächsten U23-Fahrer. Platz zwei belegte schließlich Felix Intra (Sauerland-NRW), der sich aus einer Verfolgergruppe noch absetzen konnte und 2:34 Minuten hinter dem Sieg den Zielstrich überquerte. Um Platz drei sprinteten rund zehn Fahrer und Christian Koch (LKT-Team Brandenburg) hatte das bessere Ende für sich und wurde Dritter.

Die Berg-DM war gleichzeitig ein Lauf zur «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga». Raphael Freienstein übernahm von seinem Teamkollegen Joshua Huppertz die Führung und liegt jetzt mit 883 Punkten an der Spitze, Huppertz hat 869 Punkte auf dem Konto. Christopher Hatz, ebenfalls von Lotto-Kern Haus, ist Dritter mit 670 Zählern.

Bei den Junioren, für die es ebenfalls über 119 Kilometer ging, hatte sich eine dreiköpfige Spitzengruppe gebildet, die am Ende um den Sieg spurtete. Da war Jakob Geßner vor Dominik Röber (Junioren Schwalbe Team Sachsen) und Nikolas Einhaus (LV Baden) klar der schnellste und sicherte sich den Sieg.

Während Niklas Märkl (Wipotec-RLP) in Abwesenheit seine Bundesliga-Führung mit 887 Punkten verteidigen konnte, kam es auf den Plätzen dahinter zu einigen Veränderungen. Nikolas Einhaus rückte mit nun 775 Zählern auf den zweiten Platz vor, der neue Bergmeister Jakob Geßner ist jetzt Dritter mit 766 Punkten.

Weitere Infos zur Rad-Bundesliga auf der Homepage der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»



Gesamtwertung 2017

Männer Frauen U19 m U19 w
Fahrer Teams Nachwuchs

Ergebnisse

09.09.2017 – Bilster BergMänner | Frauen | U19 m | U19 w
03.09.2017 – GenthinU19 w
27.08.2017 – SauerlandMänner
26.08.2017 – RhönMänner | U19 m
23.07.2017 – CottbusMänner | Frauen
22.07.2017 – CottbusMänner | Frauen
25.06.2017 – LindenU19 m | U19 w
24.06.2017 – LindenU19 m | U19 w
23.06.2017 – ChemnitzMänner | Frauen
18.06.2017 – Ilsfeld-AuensteinFrauen | U19 m | U19 w
17.06.2017 – Ilsfeld-AuensteinFrauen | U19 m | U19 w
28.05.2017 – KarbachFrauen | U19 m | U19 w
21.05.2017 – GaimersheimFrauen | U19 w
14.05.2017 – ChemnitzMänner
01.05.2017 – FrankfurtU19 m
23.04.2017 – DürenMänner
18.09.2016 – DüsseldorfMänner | U19 m
11.09.2016 – Bilster BergFrauen | U19 m | U19 w
10.09.2016 – Bilster BergMänner
04.09.2016 – GenthinU19 w
07.08.2016 – CottbusMänner | Frauen
06.08.2016 – CottbusMänner | Frauen
03.07.2016 – LuckauU19 m
02.07.2016 – LuckauU19 m | U19 w
24.06.2016 – StraufhainMänner | Frauen
12.06.2016 – AlbstadtU19 w
12.06.2016 – Ilsfeld-AuensteinFrauen | U19 m
11.06.2016 – AlbstadtU19 w
11.06.2016 – Ilsfeld-AuensteinFrauen | U19 m
05.06.2016 – KarbachFrauen | U19 m | U19 w
22.05.2016 – ChemnitzMänner
16.05.2016 – MerdingenFrauen | U19 w
13.05.2016 – Singen, Öschelbronn, Oberhausen-Rheinh., DudenhofenU19 m
01.05.2016 – EschbornU19 m
24.04.2016 – CadolzburgMänner | Frauen
13.09.2015 – CottbusMänner | Frauen
12.09.2015 – CottbusMänner | Frauen
06.09.2015 – RambergMänner | U19 m
30.08.2015 – GenthinU19 w
02.08.2015 – Lichtenau-HerbramU19 m | U19 w
05.07.2015 – LuckauU19 m | U19 w
04.07.2015 – LuckauU19 m | U19 w
26.06.2015 – EinhausenMänner | Frauen
21.06.2015 – GünzachFrauen | U19 w
07.06.2015 – Ilsfeld-AuensteinMänner | Frauen
06.06.2015 – Ilsfeld-AuensteinMänner | Frauen
05.06.2015 – Ilsfeld-AuensteinFrauen
25.05.2015 – MerdingenFrauen | U19 w
25.05.2015 – BuchenauMänner
24.05.2015 – KarbachMänner | Frauen | U19 w
23.05.2015 – OberhausenU19 m
10.05.2015 – ChemnitzMänner
19.04.2015 – DürenU19 m
14.09.2014 – BerlinMänner
13.09.2014 – BerlinMänner
22.08.2014 – AlbstadtFrauen | U19 w
20.07.2014 – WettstettenMänner | U19 m
19.07.2014 – BerchtesgadenMänner | U19 m
13.07.2014 – LuckauU19 m | U19 w
12.07.2014 – LuckauU19 m | U19 w
27.06.2014 – BaunatalMänner | Frauen
22.06.2014 – GünzachFrauen | U19 m | U19 w
07.06.2014 – Oberhausen, Öschelbronn, DudenhofenU19 m
01.06.2014 – Ilsfeld-AuensteinFrauen | U19 m
31.05.2014 – Ilsfeld-AuensteinFrauen | U19 m
25.05.2014 – KarbachFrauen | U19 w
18.05.2014 – SonnebergU19 w
11.05.2014 – ChemnitzMänner
01.05.2014 – FrankfurtU19 m
27.04.2014 – CadolzburgMänner | Frauen